Dienstag, 24. Mai 2022

Duisburg | Hotel und Bürogebäude - Mercator Quartier

In das im Duisburger Zentrum direkt gegenüber von Rathaus und Salvatorkirche entstehende neue Premier Inn-Hotel hat der Betreiber selbst investiert und wird die Immobilie mit 219 Zimmern in den eigenen Bestand übernehmen. Im Sommer startet die GBI Unternehmensgruppe als Projektentwickler mit den Tiefbauarbeiten. Auch ein Gastronomie-Angebot mit 480 Quadratmetern Fläche wird in das Gebäude integriert. Auf dem rund 2.190 Quadratmeter großen Grundstück direkt neben dem Hotel errichtet die GBI zudem einen Büro-Trakt mit ca. 2.100 Quadratmeter Mietfläche. Die Bauarbeiten sollen bis Herbst 2024 abgeschlossen sein.

Eine Besonderheit der Quartiersentwicklung ist zudem, dass im Rahmen der Hotelentwicklung von GBI und Premier Inn zwei historische Gebäude wieder errichtet werden. Das Ott-Vogel-Haus, in dem im 16. Jahrhundert ein Bürgermeister mit großen Verdiensten um die Entwicklung der Stadt lebte, integriert der Projektentwickler dabei sogar mit einigen dort untergebrachten Zimmern in das Hotel. Durch ein Tor neben dem Ott-Vogel-Haus ist als wichtige bauliche Maßnahme künftig die Oberstraße mit Blickrichtung Innenhafen direkt erreichbar. Nahe des neuen Premier Inn wird zudem das ehemalige Wohnhaus des berühmten Kartographen und Globen-Hersteller Gerhard Mercator restauriert. Er lebte ebenfalls im 16. Jahrhundert in Duisburg und gilt als einer der berühmtesten Bürger in der Stadtgeschichte. Das gesamte neu entstehende Quartier ist nach diesem berühmten Duisburger benannt.

Entlang des Projektentwicklungsbereiches an Gutenberg- und Oberstraße plant die GBI eine Blockrandbebauung. „So entwickelt sich ein großstädtisches Ambiente inklusive optischer Einbindung angrenzender Wohnbauquartiere“, erläutert GBI-Projektmanager Sebastian Skowronski. Die Objektplanung erfolgte durch das renommierte Büro für Architektur und Städtebau RKW Architektur+. „Eine Besonderheit des Hotels werden auch drei Panorama-Suiten im obersten der fünf Stockwerke, einem Staffelgeschoss“, so Skowronski: „Diese ermöglichen einen ganz besonderen Blick über die Stadt in Richtung Westen.“

PM: Premier Inn erwirbt Hotelentwicklung der GBI im Duisburger Zentrum


Bilder: GBI Unternehmensgruppe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen