Montag, 18. September 2017

Gelsenkirchen | Umbau Haus Leithe

Ein sehr ungewöhnliches Wohnprojekt wird im südlichen Gelsenkirchener Stadtteil Neustadt, nahe der Grenze zu Essen umgesetzt. Dort befindet sich das denkmalgeschützte Haus Leithe. Ein geschichtsträchtiges ehemaliges Rittergut, bestehend aus einem imposanten Torgebäude, dem Herrenhaus und einem großen gemauerten Stallgebäude. Die Gebäude haben größtenteils bis heute ihr historisches Aussehen behalten. Das Gebäudeensemble befindet sich in einer Parkanlage und war früher von einem Wassergraben umgeben.

Nun soll das Haus Leithe für 14 luxuriöse Reihenhäuser umgebaut werden. Die Planung erfolgte unter der Prämisse, den historischen Charakter der Gebäude zu erhalten. Die Außenmauern der denkmalgeschützten Hof- und Herrenhäuser, sowie des ehemaligen Stallgebäudes bleiben erhalten. Sie werden bautechnisch sowie statisch geprüft. Innerhalb der äußeren Strukturen des Stallgemäuers werden in Phase 1 des Projektes 7 Reihenhäuser entstehen. In der zweiten Projektphase werden auf dem nördlichen Teil des Geländes weitere 7 Reihenhäuser mit Südterrassen in Massivbauweise errichtet.

Quelle: https://www.immonet.de/angebot/31961...&related=false




Bilder: VON POLL IMMOBILIEN

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen